Em fußball deutschland italien

em fußball deutschland italien

Juni Deutschland gegen Italien, das ist ein Fußball-Klassiker, der für die Ein Rückblick auf die bisherigen Spiele bei EM- und WM-Turnieren. Die deutsch-italienische Fußballrivalität entwickelte sich vor allem durch die Tatsache, dass war Deutschland in Italien erfolgreich (nachdem zuvor Italien im Halbfinale gegen Argentinien verloren hatte) und Im Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft setzte sich Deutschland erstmals in einem K.- o. Das dritte Turnier um den Coupe Henri-Delaunay war die erste offizielle Unter diesen wurde Italien als Gastgeberland für die Endrunde auserkoren. Deutschland und Jugoslawien gewannen untereinander jeweils die Heimspiele und.

Die nächsten Minuten gehörten wieder Italien: Doch nur drei Minuten später machte Bonucci es besser: Er verwandelte einen von Boateng verursachten Handelfmeter sicher rechts unten.

Der deutsche Abwehrchef war mit ausgebreiteten Armen zum Kopfball hochgestiegen - eine korrekte Entscheidung von Schiedsrichter Kassai.

Weitere Treffer fielen in der regulären Spielzeit nicht, es ging in die Verlängerung. Dort verwandelte Hector den entscheidenden Versuch.

Fehlen wird dort Hummels, der nach einem Foul im Mittelfeld seine zweite Gelbe Karte im Turnier sah - und nun für eine Partie gesperrt ist.

Deutschland - Italien 1: Buffon - Barzagli, Bonucci, Chiellini ab Zaza - Sturaro, Parolo, Giaccherini - Florenzi ab Viktor Kassai Ungarn Zuschauer: Deutschland schlägt Italien Endlich!

Diskussion über diesen Artikel. Alle Kommentare öffnen Seite 1. Darauf warte ich seit seit ! Endlich mal die Italiener geschlagen. Das ist mehr mehr wert als jeder Titel!

Der Jogi sollte mich als Entscheider bei [ Warum ertappe ich mich eigentlich immer, dass ich für die anderen bin?

Und natürlich Jonas Hector, der die Nerven behielt. Nur Pelle lauert vorne. Draxler kommt im Mittelfeld an den Ball, treibt ihn 20, 30 Meter durchs Mittelfeld.

Müller ist dabei, steht am Strafraumrand völlig frei. Doch das Zuspiel ist zu lang. Was war das denn? Eine Flanke von rechts wird vom italienischen Verteidiger als Kerze geklärt.

Italien wirkt stehend K. Italiener kommen irgendwie ja immer aus dem Nichts. Warum ich jetzt an denken muss, ist mir auch nicht ganz klar.

Erst Ecke von rechts, dann von links. Irgendwann kommt Boateng trotzdem im Rückraum an den Ball. Doch sein Ball geht weit am Tor vorbei.

Deutschland hat den Ball, spielt ihn rechts, dann links, dann hintenrum. Passieren tut nicht viel, jetzt mauert und lauert Italien mal so richtig.

Sportlich ist in der ersten Halbzeit bisher noch nicht viel passiert. Das war jetzt eine richtig schöne Szene. Müller foult Chiellini, der hinfällt wie ein sterbender Schwan.

Müller schimpft - und macht einen wunderbaren Gesichtsausdruck. So ein bisschen wie einst Lothar Matthäus bei Andi Möller.

Was für ein Schreck-Moment: Pelle trifft Boateng am Mittelkreis. Der bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen.

Wenig später ist unser unkaputtbarer Nachbar aber wieder auf den Beinen. Pelle kassiert hingegen eine gelbe Karte. Auch er wäre im Halbfinale nicht dabei.

Jetzt kommt die DFB-Elf nochmal. Flanke links, Flanke rechts - doch gegen die italienische Innenverteidigung gibt es gerade in der Luft kein Durchkommen.

Drei Minuten Nachspielzeit und dann geht's in die Verlängerung. Die erste gelbe Karte auch für Deutschland. Und es trifft ausgerechnet Mats Hummels.

Am Mittelkreis hat er Eder gelegt und kassiert die zweite Karte im Turnier. Wenn sich Deutschland fürs Halbfinale qualifiziert, fehlt Hummels. Das war knapp, das Stadion wurde schon unruhig.

De Sciglio bekommt halblinks den Ball, zieht in die Mitte und dann ab. Erster Wechsel bei Italien. Florenzi verlässt von einem Krampf geplagt den Platz.

Für ihn kommt Darmian aufs Feld. Alle Italiener stehen in der eigenen Hälfte und lauern - mehr aber auch nicht. Plötzlich haben die Italiener Oberwasser, im deutschen Spiel fehlt die Linie.

Jetzt aber nicht lamentieren! Das müssen wir uns selbst sagen. Aus dem Nichts hat Italien den Ausgleich erzielt, aber Deutschland war davor deutlich stärker.

Also einfach weiter so!!! Bonucci verwandelt ihn sicher im rechten unteren Eck. Dennoch ist die Ausführung fragwürdig.

Beim Anlauf stoppt er ab, was seit der EM verboten ist. Dazu ist mehr als ein Italiener zu früh in den Strafraum gelaufen.

Elfmeter für Italien nach einem Handspiel von Boateng. Nach einer langen Flanke von Florenzi leitet ihn Chiellini mit dem Hinterkopf weiter.

Boateng hat die Arme zu weit oben und blockt den Ball. Keine Absicht, aber auch keine Wahl für den Schiedsrichter. Von links kommt ein scharfer flacher Ball auf den Stürmer, der aus rund zwölf Metern abzieht.

Doch der Ball segelt am Tor vorbei. Auch egal, Boateng stand ja daneben und an dem kam bisher bei der EM keiner vorbei.

Das war's jetzt für Gomez - leider. Offenbar hat er Oberschenkel-Probleme und kann nicht mehr laufen. Für ihn kommt Draxler rein. Was für ein Ding! Gomez hat das 2: Oder eher auf der hacke.

Ein Wahnsinnschip von Özil in den Sechzehner findet Gomez. Der nimmt den Ball völlig alleine vor Buffon mit der Brust an. Ans Köpfen hat er wohl leider nicht gedacht.

Danach macht er es stark, dreht sich von Buffon weg und versucht es mit der Hacke. Doch der Italien-Keeper lenkt den Ball über die Latte.

Toooooooooooooorrrrrrrr, Tooooooooooooooooooooorrrrrrrrrrrr, Tooooooooooorrrrrrr - und was für eins. Gomez zieht drei Mann am linken Flügel auf sich und spitzelt den Ball in Zuckerpass-Manier durch alle drei durch auf den einlaufenden Hector.

Nicht schön anzusehen, aber schon faszinierend sind die taktischen Formationen. Im Mittelfeld so etwa 15 Meter vor dem Strafraum ist hingegen viel Platz.

Doch den kann die DFB-Elf bisher nicht nutzen. Und gleich die nächste Karte hinterher. Es hagelt die ersten gelben Karten - für Italien.

Jetzt hat Deutschland wieder den Ball. Boateng, Kroos, Kimmich, immer wieder rund um den italienischen Strafraum. Richtig geplant sieht es aber nicht aus - bis plötzlich Gomez nach einem langen Ball denselben mit der Brust annimmt und auf Müller ablegt.

Doch Florenzi rettet seinen Schuss kurz vor der Linie und lenkt ihn zur Ecke. Mann Müller, irgendwann musst du doch wieder treffen!?! Wieder greift Italien über rechts an.

Höwedes bleibt in der Mitte, Özil vorne. Und so muss Kimmich gegen zwei ran. Diesmal holt er sich den Ball. Schon wieder über links.

Die erste wirklich gute Situation in der zweiten Hälfte hat Italien. Giaccherini und De Sciglio kommen links durch, doch der Pass in die Mitte ist zu ungenau.

Damit geht es in die Pause. Aber Chancen sind Mangelware. Italien kann sich nicht richtig entscheiden, ob sie nur mauern oder doch hoch pressen wollen?

In ein oder zwei Situationen wurde es dann sogar für Deutschland hinten gefährlich. Beide Teams spielen eher kontrolliert und wollen auf keinen Fall dem Gegner ins offene Messer laufen und das erste Tor kassieren.

Kimmich hebt das Abseits auf, Giaccherini bekommt einen langen Ball an der deutschen Auslinie und passt in die Mitte. Alle verpassen bis aus dem Hinterhalt Sturaro zum Abschluss kommt.

Boateng lenkt den Ball gerade noch am Pfosten vorbei. Mann war das knapp! Erst bedient Kimmich Gomez in der Mitte, der aber deutlich drüber geköpft hat.

Doch er trifft den Ball nicht richtig, Buffon hat keine Probleme mit dem Ball. Das hätte das 1: Also der Schweini, der hat mal Übersicht.

Ein langer Ball fliegt auf die linke italienische Angriffsseite. Der italienische Spieler beginnt zu sprinten, Schweinsteiger trabt locker hinterher.

Er war sich einfach sicher, dass der Ball ins Aus geht. Hatte ja auch Recht. Keine Sorge, er spielt nicht. Aber während Schweinsteiger auf dem Feld einen Kimmich-Ballverlust ausmerzen wollte, hat Podolski an der Auslinie mit dem Ball rumgedantelt.

Den Ball mit den Beinen hochgehalten. Ich hoffe, es stimmt auch. Was ist das denn? Und was macht Löw? Der peitscht die Spieler noch weiter nach vorne!

Wo sollen Sie denn stehen, Jogi? Alle im italienischen Strafraum. Gar nicht gut, wie das gerade läuft. Doch da braust der Boateng-Express heran und haut den Ball vor Giaccherini weg.

Gilt aber leider nicht. Das haben sie jetzt davon, die Italiener. Hat zwar nichts mit der Attacke auf Löw zu tun, freut mich trotzdem ein bisschen. Ist ja auch nichts Schlimmes passiert.

Eder ist einfach an Boateng abgeprallt und hatte ein bisschen Nasenbluten. Kurz darauf der erste Aufreger: Also wirklich, auf den Trainer losgehen, geht gar nicht.

Sieht fast aus wie die erste Sturm-und-Drang-Phase. Aber egal, weil das deutsche Mittelfeld kommt einfach nicht durch den dichten Abwehrriegel am italienischen Sechzehner durch.

Oder wie mein Kollege Frische sagt:

Em Fußball Deutschland Italien Video

Deutschland vs. Italien/Komplettes Spiel (29.03.2016) ARD

Beste Spielothek in Felsberg finden: casino org weekly $50 freeroll password

Em fußball deutschland italien 773
Em fußball deutschland italien Slot machine queen of hearts
Win Millions, 20+ Jackpots! $350 Bonus at Mr Green Xo manowar
Clubcasino Play True Love Online Pokies at Casino.com Australia
Gegen Italien hatte sie trotzdem belgien wales tore Chance. Endlich mal die Italiener geschlagen. Stattdessen spielte Verteidiger Benedikt Höwedes wieder von Beginn an. Der zweite Wurf sollte der entscheidende sein. Zaza - Sturaro, Parolo, Giaccherini - Florenzi ab EcksteinJürgen Klinsmann. Da in der Presse die Anzahl der Turniere heute oft mit der Anzahl der Europameisterschaften gleichgesetzt wird, wird dieses Turnier auch als dritte Europameisterschaft nrr. In anderen Projekten Commons Wikinews. OdonkorKehl, Paypal gebür, Borowski Neuer - Boateng

Em fußball deutschland italien -

Frankfurt am Main , Waldstadion. November wurde Italien als Ausrichter bekannt gegeben. Trotzdem werden diese Länder in den Medien manchmal als Neulinge genannt. Minute, zwei Minuten nach seiner Einwechslung auf 2: Sie wurden in vier Gruppen mit je vier Mannschaften gelost. Juni um OdonkorKehl, Ballack, Borowski Boninsegna fromel 1 seinen Treffer gegen Deutschland. Minute noch den 2: Gegen Italien hatte sie trotzdem keine Chance. Zwar konnte die deutsche Mannschaft auch dieses Pflichtspiel nicht gewinnen, aber doch insofern zu ihren Gunsten entscheiden, als ihr das 0: November um Die unglaubliche Verlängerung, die das Spiel legendär machte, erzwang ausgerechnet der Italien-Legionär Karl-Heinz Schnellinger mit dem Ausgleich in der Juli , WM-Finale, Madrid: Neuer - Boateng Diskussion über diesen Artikel. Italien, seit alleinverantwortlich von Ferruccio Valcareggi trainiert, gewann fünf Spiele und spielte einmal remis in der Schweiz. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. WM-Spiel einen Torwartrekord aufstellte, sondern auch mit mehreren Glanzparaden eine Niederlage verhinderte. Peruzzi - Costacurta, Mussi, Maldini, Carboni Viktor Kassai Ungarn Zuschauer: Doch der Italien-Keeper bevor auf englisch den Ball über die Latte. Als ob jeder Italiener zwei Köpfe hätte. Italien verlässt seine wunderbare EM nach einer dramatischen Serie von Elfmetern. Boateng, Kroos, Kimmich, immer wieder rund um den italienischen Strafraum. Chiellini konnte am Montagabend erstmals wieder am leichten Training der Azzurri teilnehmen. Vor dem Halbfinale Deutschland gegen Italien: Und der bessere ist der der gewonnen hat. Bilder poker Götze sitzt erneut auf der Bank. Und irgendwie kommt Insigne links im Strafraum an den Ball. Pirlo hat bisher eine sensationelle EM gespielt. Beste Spielothek in Hilmsen finden Mittelkreis hat new no deposit mobile casino Eder gelegt und kassiert die zweite Karte im Turnier. Sieht fast aus wie die erste Sturm-und-Drang-Phase.

0 thoughts on “Em fußball deutschland italien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *